Schnuppertraining

Zum ersten Mal dabei...

Keine Angst, wir beißen nicht! Wenn Sie sich von den Trainingsinhalten angesprochen fühlen und die Hundeausbildung im Verein einfach einmal testen wollen, kommen Sie gerne zu einem ersten Schnuppertraining bei uns vorbei. Ein kostenfreies Probetraining gibt es selbstverständlich in jedem Bereich.

Das Basistraining findet bei fast jedem Wetter auf unserem Trainings-Platz am Vereinsheim statt. Melden Sie sich bitte vorab beim Trainerteam, bevor Sie das erste Mal vorbeikommen möchten. Bei Interesse am Einstieg in unsere Hundesportangebote lesen Sie bitte in den Beschreibungen des jeweiligen Trainings, welche Voraussetzungen gelten. Die allgemeinen Voraussetzungen wie weiter unten aufgeführt gelten entsprechend für alle Bereiche.

Was erwartet mich?

Der Ablauf für einen Schnuppertermin im Basistraining ist immer ähnlich: Im Mittelpunkt steht ein Einzeltraining für das neue Mensch-Hund-Team. Es dauert etwa 15-30 Minuten pro Team und wird individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse und den Ausbildungsstand angepasst. Normalerweise gilt die Reihenfolge der Eintragungen in die jeweils aushängende Teilnehmerliste. Es lohnt sich jedoch auch, den anderen Teams zuzusehen, um mehr zu lernen. Bringen Sie also etwas Zeit mit zum Training!

Das Schnuppertraining nutzen wir zugleich für ein Kennenlerngespräch, bei dem Ihre Wünsche und Fragen zur Sprache kommen. Danach entscheiden Sie, ob Sie sich bei uns wohlfühlen, und wir können Ihnen besser sagen, welches Training für Sie und Ihren Hund geeignet erscheint. Meistens folgen zunächst weitere Einzeltermine, bevor dann in eine Gruppe gewechselt wird.

Mein Hund kläfft viel oder läuft weg...

...und ist bei uns trotzdem gerne gesehen! Unser Platz ist komplett eingezäunt, der Übungsbereich ist von Vereinsheim und Terrasse nochmals abgetrennt. Unkonzentrierte Hunde können sich also auch richtig auspowern, bevor die ersten Trainingsschritte beginnen. Wartende Teams machen es sich gerne auf der Terrasse bequem, um beim Training zusehen zu können. Die Hunde können sich dabei in den bereitstehenden Boxen ausruhen.

Wichtige Voraussetzungen

Bei uns ist jeder Hundehalter mit seinem Liebling herzlich willkommen. Es sind nur wenige Voraussetzungen und Verhaltensregeln zu beachten.

    • Impfschutz
      Jeder Hund, der bei uns trainieren will, muss über ausreichenden Impfschutz verfügen. Zum Schutz aller teilnehmenden Hunde muss ein aktueller Impfschutz anhand des Impfpasses nachgewiesen werden, den Sie bitte zum ersten Training mitbringen. Unvollständig geimpfte Hunde können leider nicht teilnehmen.

    • Versicherungsschutz
      Zur Teilnahme am Training müssen Sie eine gültige Hundehalter-Haftpflichtversicherung für sich und Ihren Hund nachweisen können. Als geeigneter Nachweis gilt eine Kopie des Versicherungsscheins.

    • Vor dem Platz
      Bitte gehen Sie mit Ihrem Hund bereits vor dem Training ausführlich spazieren. Betreten Sie das Vereinsgelände mit angeleintem Hund und agieren Sie ruhig und vorausschauend. Allgemein gilt: Hunde beim Warten immer getrennt lassen und möglichst die bereitstehenden Hundeboxen nutzen.

    • Auf dem Platz
      Versuchen Sie, beim Training ruhig und gelassen zu sein. Auf dem Platz ist den Anweisungen der Übungsleiter Folge zu leisten. Sie brauchen keine besonderen Vorkenntnisse, Sie bekommen alle Schritte von den Trainern erklärt. Bringen Sie bitte neben der kurzen Führleine (1-1,5 Meter) möglichst weiche, kleine Leckerli mit (z. B. Softstreifen, Käsewürfel oder Wurststückchen). Wenn sich Ihr Hund gar nicht für Futter begeistern lässt, darf es auch das Lieblingsspielzeug sein.

Anmelden und Loslegen!

Melden Sie sich bei Interesse an unseren Trainingsangeboten einfach bei den jeweiligen Ansprechpartnern. Informieren Sie sich bei Fragen gerne auch vor Ort. Wir freuen uns auf neue Hundebegegnungen! (Bei sogenannten "Problemhunden" mit bekannter Vorgeschichte wäre ein zusätzliches Vorgespräch noch vor dem ersten Übungstermin wünschenswert.)